D-Knaben und C-Mädchen schließen Hallensaison erfolgreich ab

Einen starken Auftritt zeigten die D-Knaben (U8) der TSG am 13. Februar in Grünwald. Alle waren froh, nach längerer Zeit wieder zu spielen. Nach zwei Siegen zu Beginn (4:1 gegen ESV und 8:0 gegen Augsburg) gab es zum Abschluss noch ein umkämpftes Match gegen Gastgeber Grünwald, in dem unsere Jungs knapp mit 4:5 unterlagen.

Bereits am Samstag, den 12. Februar, beschlossen die C-Mädchen (U10) ihre Hallensaison ungeschlagen. Sie setzten sich bei ihrem Spieltag in der Nibelungenhalle jeweils mit 1:0 gegen den HC Wacker und den ASV durch und gewannen das letzte Spiel gegen ESV mit 4:0.

Verbandsliga-Spieltag der C-Mädchen

Die C-Mädchen beschlossen am 29. Januar ihre Hallensaison in der Verbandsliga. Bei dem vom ESV in der Marshalle ausgerichteten Spieltag trennten sie sich im ersten Spiel mit einem 0:0-Unentschieden vom ESV und unterlagen im zweiten Spiel den Mädels von Rot-Weiß ganz knapp mit 0:1.

Die Hockeyabteilung trauert um Willi Tremmel

Unser Hockeyfreund und langjähriger Vorstand Willi Tremmel ist am 16. November, dem Tag seines 85. Geburtstags, verstorben. Den gebürtigen Schwarzwälder lockte 1967 ein Stellenangebot nach München, wo er schon zwei Jahre später die TSG Pasing als seine zweite Heimat entdeckte und dort zunächst das Amt des Kassierers übernahm. Von 1971 bis 1988 leitete er unsere Hockeyabteilung, viele unserer älteren Mitglieder haben ihn noch als denjenigen in Erinnerung, der ihnen die ersten „Kunststücke am Stock“ beibrachte und sie für den Hockeysport begeisterte. Von 1974 bis 2007 war er Vizepräsident des TSG-Hauptvereins und ab 1988 zusätzlich auch Schatzmeister. Bis 2013 führte Willi den 1100 Mitglieder großen Verein als Präsident. Nicht zuletzt ihm verdankt die TSG ihr neues Vereinsheim und wir in der Hockeyabteilung unseren Kunstrasen.

Willis Engagement für den Hockeysport reichte aber weit über die TSG Pasing hinaus. Für den BHV war er als erfolgreicher Schiedsrichter im Einsatz und übernahm von 1971 bis 1974 das Amt des Schiedsrichterobmanns für Südbayern. Von 1976 bis 2003 erwarb er sich als Sportwart und Vizepräsident große Verdienste um die Entwicklung des Hockeysports in Bayern. Hockey-Bayern verdankt Tremmel das erfolgreiche Abschneiden zahlreicher Auswahlmannschaften, die Errichtung der Landesleistungszentren in Nürnberg und München, den Aufbau der BHV-Geschäftsstelle und die Weiterentwicklung der Übungsleiterausbildung. Auch im Schiedsgericht des Süddeutschen Hockeyverbandes übernahm Tremmel Verantwortung. Zum Ende seiner Hockeykarriere war er kurzzeitig Mitglied des Spielordnungsausschusses des DHB.

Über die Grenzen Bayerns war der stets bescheidene Willi Tremmel geschätzt und beliebt für seine kompetente und ausgleichende Arbeit ohne „Vereinsbrille“. Sowohl die TSG als auch der BHV ernannten ihn zum Ehrenmitglied. Der Bayerische Landes-Sportverband zeichnete ihn 2009mit der Ehrennadel in Gold mit großem Kranz aus, der Bezirk Oberbayern mit der Bezirksmedaille.

Die Hockeyabteilung der TSG Pasing trauert mit seiner Familie.

Heimspieltag der D-Mädchen

Am Sonntag, den 21. November trafen sich unsere TSG-Mädchen zum Heimspieltag mit dem TUS Obermenzing, ESV München und HLC Rot-Weiß München.

Für die meisten Mädels war es das erste Hallenturnier in ihrer jungen „Hockeykarriere“ und das gleich in der höheren Liga VL1. Doch davon zeigten sie sich unbeeindruckt. Hoch motiviert und mit viel Spaß absolvierten sie ihre drei Spiele. Ihrem neuen Teamnamen „TSG Powergirls“ wurden sie auch gleich gerecht.
 
Mit einem 8:2 gegen den ESV München, einem 3:3 gegen den TUS Obermenzing und einem abschließenden 5:1 gegen Rot-Weiß München beendeten sie ihren ersten Hallenspieltag sehr erfolgreich.

TSG-Nachwuchs startet in die Hallensaison

Den Anfang machte am Samstag, den 13. November, die männliche U10. In ihrem ersten Turnier schlugen sich die C-Knaben, die ihr Debut in der Oberliga gaben, sehr gut: ein Spiel gewonnen (2:1 gegen Rotweiß), zwei Spiele verloren (2:4 gegen ESV, 3:5 gegen Wacker). Trotz der zwei Niederlagen ist das nach einjähriger Hallenpause und vor allem nach gerade einmal zwei Trainings in der Halle ein super Ergebnis. Glückwunsch, Jungs!

Am zweiten Hallenspielwochende traten zunächst am Samstag, den 20. November, die weibliche U14 in der Heidemannhalle und die weibliche U10 in der Bergsonhalle an. Während sich die A-Mädchen in der Oberliga bei ihrem Saisonauftakt mit knapp mit 1:2 gegen den ASV und mit 4:0 gegen den ESV geschlagen geben mussten, blieben die C-Mädchen (s. Foto) bei ihrem Verbandsliga-Spieltag ungeschlagen. Sie bezwangen im ersten Spiel Grünwald mit 3:0, trennten sich dann von ESV3 und Rotweiß München mit einem 3:3- bzw. einem 1:1-Unentschieden.

Sonntag, der 21. November gehörte dann der U8. Die D-Knaben traten in der Nibelungenhalle an, wo das erste Spiel gegen den TUS Obermenzing ganz knapp mit 5:6 verloren ging. Deutlicher fiel dann leider die Niederlagen gegen den ESV im zweiten Spiel aus mit 0:10. Erfolgreicher waren die D-Mädchen bei ihrem Heimspieltag in der Peslmüllerhalle (s. separaten Bericht).

Letzter Spieltag der Feldsaison 2021

Den Anfang machten am Samstag morgen die C-Jungs beim Ortsnachbarn ESV, die wieder super spielten und als Sieger aus ihren beiden Spielen hervorgingen. Sie gewannen das erste Spiel gegen ASV 6:0 und das zweite gegen ESV ebenfalls 6:0! Carola und Jelena haben die Jungs super gecoacht!

Gegen Mittag waren dann die C-Mädchen gefragt. Sie setzen sich im ersten Spiel gegen den ASV mit 1:0 durch, mussten sich im zweiten dann leider den Gastgeberinnen mit 1:3 geschlagen geben.

Ebenfalls am Samstag traten die B-Mädchen, gerade erst letzte Woche Zweitplazierte in der Verbandsliga Süd, beim BayernCup an. Auf heimischem Platz gab es wie schon am Vorwochenende zunächst ein Derby gegen den TUS Obermenzing, in dem die Mädels sich – nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit – denkbar knapp im Penalty-Schießen geschlagen geben mussten. Umso souveräner schlugen sie dann die Nürnbergerinnen im kleinen Finale mit 5:0 und sicherten sich den 3. Platz. Der Pokal ging an die Obermenzingerinnen, die im Finale den HC Wacker ähnlich deutlich mit 4:0 schlugen.

Am Sonntag dann mussten die zweite Mannschaft unserer D-Knaben in Grünwald ran. Im ersten Spiel verschenkten die Jungs beim 1:1 gegen etwas schwache Grünwalder leider einen Sieg. Nach einem hart umkämpften Match ging trotz viel Einsatz das zweite Spiel leider mit 1:4 verloren.

Die D-Mädchen (siehe separaten Bericht) beendeten ihre Feldsaison mit einem 3:3 gegen Wacker und einem 4:1-Sieg gegen ESV.

D-Mädels: erfolgreicher Abschluss der Feldsaison

Am Sonntag, den 24. Oktober absolvierten unsere D-Mädels bei traumhaftem Herbstwetter ihren letzten Spieltag in dieser Saison. Einige Spielerinnen standen zum ersten Mal auf dem Platz und mussten sich zunächst an die lauten Zwischenrufe der Trainer und Eltern gewöhnen.

Eigentlich waren die TSG-Mädels ihren Gegnerinnen vom HC Wacker weitaus überlegen, konnten aber viele ihrer Chancen nicht nutzen. So endete das erste Spiel 3:3. Nach einer kurzen Teambesprechung ging es im zweiten Spiel gegen den ESV München. Jetzt waren alle hellwach und zeigten, dass sie die letzten Wochen fleißig trainiert haben. Mit einem 4:1 Sieg verabschiedeten sie sich von dieser Feldsaison und freuen sich jetzt schon auf weitere Erfolge in der Halle.

Erfolgreiches Punktspielwochenende für den TSG-Nachwuchs

… und das schlossen vor allem die C-Knaben höchst erfolgreich ab. Sie traten am Samstag, den 16. Oktober beim HC Wacker an und schlugen sowohl die Gastgeber mit 4:1 als auch Augsburg mit 7:0.

Eine etwas weitere Anreise hatten die C-Mädchen, die – ebenfalls am Samstag – in Rosenheim spielten, wo sie in der ersten Partie die Gastgeberinnen mit 3:1 bezwangen, sich dann aber im zweiten Spiel Rotweiß München mit 0:4 geschlagen geben mussten.

Im Verbandsligafinale der U12 standen am Sonntag unsere B-Mädchen, Spitzenreiter der Gruppe B, dem TuS Obermenzing 2 als Führendem der Gruppe A gegenüber. Auf heimischem Kunstrasen erwies sich TUS2 an diesem Tag leider als ein zu starker Gegner und konnte das Spiel 2:0 für sich entscheiden. Damit beenden die TSG-Mädels aber die Verbandliga auf einem tollen zweiten Platz von 13 (!) Mannschaften. Herzlichen Glückwunsch!

Ebenfalls am Sonntag trat auch die erste Mannschaft unserer D-Knaben zu ihrem letzten Spieltag der diesjährigen Feldsaison an. Gastgeber TUS3 wurde im ersten Spiel mit 6:3 recht deutlich bezwungen. Im zweiten Spiel erwies sich ASV2 als zu starker Gegner, und die Jungs unterlagen mit 3:5. Denkbar knapp ging das letzte Spiel gegen die Grünwalder aus; beim 3:4 schrammten die TSGler knapp an einem Unentschieden vorbei.

Siegreicher Heimspieltag für D-Mädchen

Frei nach dem Motto der frühe Vogel fängt den Wurm haben unsere D-Mädchen mit ihrem Trainer Frank am frühen Sonntagmorgen (3. Oktober) einen fröhlichen und sonnigen Heimspieltag bestritten. Mit viel Freude und Teamgeist haben die Mädels alle drei Spiele gewonnen.

TSG-HCW3 3:0
TSG-TUS4 9:1
TSG-SRB 3:0

D-Knaben beenden ihre kurze Saison sehr erfolgreich

Am Sonntag, den 11. Juli, hatte die erste Mannschaft unserer D-Knaben ihren zweiten und leider auch letzten Spieltag dieser verkürzten Feldsaison. Frühmorgens und bei immer noch starkem Regen traten die Jungs auf dem Kunstrasen des MSC den Hausherren gegenüber. In einer heiß umkämpften Partie konnten sie sich schlussendlich durchsetzen und mit einem tapfer erkämpften 5:4 den Sieg holen. Nach nur kurzer Verschnaufpause startete die zweite Partie gegen die anderen Gäste aus Grünwald. Noch warmgeschossen vom ersten Spiel ließ die Mannschaft nichts anbrennen und gewann auch dieses Duell souverän mit 6:2.

Danke an Co-Trainerin Luisa und die tollen Jungs Maximilian, Luis, Vinzenz, Leopold, Kilian und Timur, die heute dabei waren.