Mädchen B kämpfen sich an die Tabellenspitze

Die dieses Jahr sehr kurze Saison begannen die Mädels mit einem 1:1 beim TuS Obermenzing. Es folgten ein 5:0 gegen den ESV München und ein 2:1 gegen den MSC. Bis hierhin schon eine starke Leistung und Tabellenplatz 2.

Am 11. Oktober spielten wir gegen den Tabellenführer HC Wacker, die in dieser Saison noch kein einziges Gegentor kassiert hatten. Das wollten unsere Mädels ändern. Der HC Wacker spielte von Anfang an stark auf und agierte in den ersten beiden Vierteln wacher und aktiver als unsere Mädels. Die hielten jedoch dagegen, erspielten sich auch ein paar Torchancen und erkämpften sich mit vereinten Kräften zur Halbzeit ein 0:0.

Nach dem Seitenwechsel kamen wir etwas öfter in den gegnerischen Schusskreis und kurz vor Ende des dritten Viertels erzielten wir nach einer schönen Kombination über rechts das 1:0. Die Freude darüber war bei allen Pasingern riesig groß!

Das letzte Viertel war dann hart umkämpft, es gab Torchancen auf beiden Seiten – aber unsere Mädels hielten den Kasten bis zum Schluss sauber! Die Trainerinnen hatten Herzklopfen, die Eltern zählten die letzten Sekunden – und dann war es geschafft!

Tolle Leistung, Mädels, macht weiter so! 

Mädchen B beenden Feldsaison 2018/19

Bereits am 6. Oktober hatte die B2 ihr letztes Ligaspiel gegen den ASV. Verstärkt mit drei C-Mädels gingen wir motiviert ins Spiel. Immerhin galt es die 0:3 Niederlage vom Hinspiel wieder wettzumachen. Unsere Mädels drängten von Beginn an auf das gegnerische Tor, aber der Ball wollte einfach nicht hinein. Rechts vorbei, links vorbei, oben drüber oder auf den Torwart … So gingen wir mit einem 0:0 in die Halbzeit. Das Blatt sollte sich aber wenden,  die Mädels belohnten sich schließlich doch noch mit drei Toren und feierten einen ungefährdeten Sieg! So hat sich die B2 den 3. Platz von sechs Mannschaften erkämpft.

Die B1 bestritt am 13. Oktober ihr Platzierungsspiel gegen den ESV. Da diese Begegnung einen Sieger brauchte, wurden unter der Woche fleißig Penaltys geübt – aber wir wollten das Spiel schon in der regulären Spielzeit gewinnen. Dementsprechend motiviert starteten die Mädels. Es war ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. So kam es, dass der ESV nach einer Unachtsamkeit unserer Mädels mit 0:1 in Führung ging. Aber unsere Mädels steckten nicht auf, kombinierten sich schön nach vorne und erarbeiteten sich mehrere Chancen. So konnten wir mit einem verdienten 1:1 in die Halbzeit gehen. In der zweiten Halbzeit drehten die Mädels richtig auf, so dass es innerhalb von ein paar Minuten 4:1 für uns stand. Das 4:2 für den ESV kurz vor Schluss konnten wir gut verkraften! Die B1 landete somit auf einem guten 9. Platz von fünfzehn Mannschaften.

Liebe Mädels, danke für die tolle Feldsaison, für eure Freude am Hockey und eure gute Stimmung auf und neben dem Platz. Vielen Dank an alle Eltern fürs Anfeuern und das Halbzeit-Obst! Vielen lieben Dank an unsere Betreuer Inga und Manuela für eure tatkräftige Unterstützung! Das mit dem Coachen bekommt ihr schon noch hin! 😉

Wir freuen uns auf die Hallensaison!

Beate und Melli

Auch TSG 2 bei den B-Mädchen erfolgreich

Zu späterer Stunde am Sonntag, den 7. Juli empfing der ESV auch die MäB 2 der TSG bei sich.

Mit nur einer Auswechselspielerin, die auch noch verletzt war und für das Spiel die Zähne zusammenbiss, zeigten die TSG-Mädels großen Kampfgeist. Die meiste Zeit fand das  Spiel in der gegnerischen Hälfte statt, und so ließ das 0:1 für die TSG nicht lange auf sich warten. Jetzt hatten die Mädels „Blut geleckt“ und wollten mehr. Mit sehr guten Aktionen und schönem Zusammenspiel belohnten sie sich mit dem 0:2. Es lief wie von alleine, sodass sogar noch das 0:3 fiel, ehe der Schiri den ungefährdeten Sieg mit dem Schlusspfiff besiegelte.

Einfach großartig, wie die Mädels gezaubert haben und sich für ihre Arbeit belohnt haben. Vielen Dank, liebe Mädels, für den grandiosen Tagesabschluss und auf unseren nächsten Sieg!

Wir freuen uns drauf und sind super stolz auf euch.

Eure Trainerinnen Beate und Melli

B-Mädchen siegen nach tollem Finish

Am 7. Juli empfingen unsere MäB 1 die MäB 2 des ESV. In der ersten Halbzeit ging es heiß her: Es wurde um jeden Ball gefightet, und viele Spielzüge waen wunderschön herausgespielt. Nur das mit dem Toreschießen wollte einfach (noch) nicht klappen. Folglich nutze der ESV seine Chance und beförderte den Ball kurz vor der Halbzeit zum 0:1 ins Tor.

Die Mädels gingen trotzdem motiviert in die zweite Halbzeit, und es war, als ob plötzlich der Knoten platzte und im Schusskreis einfach mal auf das Tor geschossen wurde. Und siehe da, endlich fiel der Ausgleich. Jetzt hieß es am Ball bleiben, und aus den Mädels wurden richtige Tiger. Sie gingen in jeden Zweikampf, scheuten sich nicht davor, den Gegner regelrecht zu „nerven“ und jeden Ball abzulaufen. Zwei Minuten vor Abpfiff kam dann ein großartiger Schlag (wie aus dem Lehrbuch) auf‘s Tor und schlug mit einem lauten Knall zum 2:1 ein.

Trainerin und Betreuerin, Auswechselspielerinnen und Eltern – alle waren in diesen letzten beiden Minuten nah an einem Nervenzusammenbruch. Umso mehr wurde gefeiert, als der Schiri uns endlich erlöste und abpfiff.

Ein grandioser und absolut verdienter Sieg! Mädels, wir ziehen den Hut vor dieser starken Mannschaftsleistung und freuen uns auf die noch kommenden Spiele mit euch. Unseren verletzten Spielerinnen wünschen wir eine gute und schnelle Besserung. Wir sind stolz auf euch!

Eure Trainerinnen Beate und Melli

Hallen-Abschlussturnier der B-Mädchen in Augsburg

Am Samstag, den 16. März um 8 Uhr ging es für 22 Mädels der MäB los. Das Ziel: Augsburg. Kaum angekommen, merkte und hörte man die großartige und muntere Stimmung innerhalb des Teams. Die TSG war da!

Wir teilten die zwei Mannschaften per „Schlägerziehen“ ein, damit es nicht die reinen B1- und B2-Mannschaften waren, und schon ging es los. Drei Spiele hatten beide Mannschaften zu bestreiten und steigerten sich von Spiel zu Spiel. In schwierigen Spielsituationen schrieen die mitgereisten TSG-Mannschaften unsere Mädels regelrecht nach vorne, und die obligatorische „Welle“ für die Spielerinnen nach dem Spiel durfte natürlich nie fehlen.

Nach einem Fußmarsch zum Turnierabend verließen wir diesen wieder gemeinsam zur Jugendherberge. Nur die Mädels selbst wissen, wie lang oder kurz die Nacht war (laut den Trainerinnen eher kurz).

Am Sonntag erwarteten uns noch je zwei Spiele pro Mannschaft. Es wurde um jeden Ball gefightet und so manch letztes Hemd gegeben. Diese Einsatzbereitschaft zahlte sich am Ende des Turniers aus. Wir verließen das Turnier mit einem großartigen 3. und 4. Platz!

Vielen Dank an Ricci, der Trainerin der MäC und an alle Eltern für die Unterstützung an diesem Wochenende. Liebe Mädels, es war ein unglaublich schönes, erfolgreiches und lustiges Wochenende mit euch. Macht weiter so!

Eure Trainerinnen Beate und Melli